Mackay-Blog Comments http://mackay.blogsport.de Gedanken eines Boylovers und Individualanarchisten Wed, 20 Nov 2019 07:33:39 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: FuckPädos http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-10053 Sat, 10 Aug 2019 21:54:59 +0000 http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-10053 Schade das ich deine Adresse nicht weiß sonst würde ich dich abschlachten wie es sich für pedophile gehört. Ich bin auch dafür das die Namen (vor und Nachname) und Gesichter von pedophilen in den Nachrichten gezeigt werden Schade das ich deine Adresse nicht weiß sonst würde ich dich abschlachten wie es sich für pedophile gehört. Ich bin auch dafür das die Namen (vor und Nachname) und Gesichter von pedophilen in den Nachrichten gezeigt werden

]]>
by: Hans Erich http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9986 Fri, 10 Aug 2018 06:02:10 +0000 http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9986 Hans Erich. Wer auch den Sex positiv erlebt hat wie ich, kann sich zum Austausch über meine eMail Adresse hansmarx@mailbox.de mit mir in Verbindung setzen. Bösartige Mails werden nicht beachtet und gelöscht! Freue mich auf Meldungen! Hans Erich.
Wer auch den Sex positiv erlebt hat wie ich, kann sich zum Austausch über meine eMail Adresse hansmarx@mailbox.de mit mir in Verbindung setzen. Bösartige Mails werden nicht beachtet und gelöscht! Freue mich auf Meldungen!

]]>
by: Hans Erich http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9985 Fri, 10 Aug 2018 05:50:43 +0000 http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9985 Hallo Frank. Bitte schreibe mir auf meine eMail Adresse: hansmarx@mailbox.org. Freue mich auf Deine Nachricht. Alle anderen Mails werden gelöscht! Gruß Hans Erich Hallo Frank. Bitte schreibe mir auf meine eMail Adresse: hansmarx@mailbox.org. Freue mich auf Deine Nachricht. Alle anderen Mails werden gelöscht! Gruß Hans Erich

]]>
by: Anonymous http://mackay.blogsport.de/2010/08/06/mehr-zeit-fuer-kinder/#comment-9984 Mon, 23 Jul 2018 21:22:08 +0000 http://mackay.blogsport.de/2010/08/06/mehr-zeit-fuer-kinder/#comment-9984 jo jo

]]>
by: Hans Erich http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9977 Thu, 21 Jun 2018 07:14:42 +0000 http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9977 Nochmal zu meinem Beitrag vom 18.Mai 2015. Die Initiative ging damals von mir aus. Ich hatte seit damals nie wieder derartige sexuelle, wunderschöne Erlebnisse. Mag man es als pervers bezeichnen, jedenfalls zähle ich mich nicht zu den Kindern, die sexuell missbraucht würden! F r a n k (knuddel2153), bitte melde dich nochmal, damit wir kommunizieren können! Hans Erich Nochmal zu meinem Beitrag vom 18.Mai 2015.
Die Initiative ging damals von mir aus. Ich hatte seit damals nie wieder derartige sexuelle, wunderschöne Erlebnisse. Mag man es als pervers bezeichnen, jedenfalls zähle ich mich nicht zu den Kindern, die sexuell missbraucht würden!
F r a n k (knuddel2153), bitte melde dich nochmal, damit wir kommunizieren können!
Hans Erich

]]>
by: Norbert http://mackay.blogsport.de/2014/02/03/ueber-gruende-keinen-sex-mit-kindern-zu-haben/#comment-9899 Tue, 28 Feb 2017 21:51:49 +0000 http://mackay.blogsport.de/2014/02/03/ueber-gruende-keinen-sex-mit-kindern-zu-haben/#comment-9899 Ich bin ein Mensch dem das Wohl der Kinder sehr am Herzen liegt. Ich schreibe in diversen Boylover-Foren meine ehrliche Meinung Kein Kind ,kein Teenie sollte jemals zu etwas gezwungen werden das er nicht will. Es gibt Boylover/pädophile/hebephile welche echte Liebe haben und niemals einem Kind/Teenie schaden würden. Ich unterscheide zwischen Einvernehmlichkeit und zwischen Zwang. Dann spielt natürlich auch das Alter eines Kindes/Teenies eine Rolle.Ein 13-jähriger hat ganz andere Wünsche als ein 8 jähriger. Kinder und Teenies verdienen Liebe und Respekt. Keiner sollte von sich behaupten er sei ein Boylover oder kinderliebender wenn er Kinder/Teens zu etwas zwingt. Liebe und Zärtlichkeit;dazu gehören immer 2 Menschen. Traurig finde ich wenn Kinder/Teenies als Sexobjekte gesehen werden und wenn über diese Macht ausgeübt werden. Ich liebe Jungs und stehe dazu. Und gerade weil ich sie liebe und sie mir viel bedeuten zählt was diese wollen. Ein Nein Bedeutet auch ein Nein. Das sollen alle die pädo/hebephil sind auch endlich akzeptieren. Herzliche Grüße Norbert Ich bin ein Mensch dem das Wohl der Kinder sehr am Herzen liegt.
Ich schreibe in diversen Boylover-Foren meine ehrliche Meinung
Kein Kind ,kein Teenie sollte jemals zu etwas gezwungen werden das er nicht will.

Es gibt Boylover/pädophile/hebephile welche echte Liebe haben und niemals einem Kind/Teenie schaden würden.
Ich unterscheide zwischen Einvernehmlichkeit und zwischen Zwang.

Dann spielt natürlich auch das Alter eines Kindes/Teenies eine Rolle.Ein 13-jähriger hat ganz andere Wünsche als ein 8 jähriger.

Kinder und Teenies verdienen Liebe und Respekt.
Keiner sollte von sich behaupten er sei ein Boylover oder kinderliebender wenn er Kinder/Teens zu etwas zwingt.

Liebe und Zärtlichkeit;dazu gehören immer 2 Menschen.

Traurig finde ich wenn Kinder/Teenies als Sexobjekte gesehen werden und wenn über diese Macht ausgeübt werden.
Ich liebe Jungs und stehe dazu.
Und gerade weil ich sie liebe und sie mir viel bedeuten
zählt was diese wollen.
Ein Nein Bedeutet auch ein Nein.
Das sollen alle die pädo/hebephil sind auch endlich akzeptieren.

Herzliche Grüße
Norbert

]]>
by: Seagull http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9852 Sun, 14 Aug 2016 17:23:43 +0000 http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9852 Nun die obigen Beiträge waren schon recht interressant,zeigen auch nicht Stuation heute und die Zerissenheit in der Gesellschaft. Ja ich hatte auch einige mehr oder weniger Beziehungen zu heranwachsenden Jungen. Nie unterhalb der Pubertätsgrenze, Niemals ohne ihn gefragt zu haben ob ich ihn berühren dürfte. Ein Nein ist ein Nein und daran ist sich zu halten. Die Jungs wissen sehr genau was sie wollen und was nicht...Ich hatte vor 2,5 Jahren einen sehr schoene und tiefe Beziehung zu einem damals 13 jährigen. Nchbarn brachten die Situation vor die Polizei da sie nicht genuegend beachtet wurden und der Junge im schlaf nachts nach mir rief.Kurzum ich wurde für zwei Jahre in den Strafvollzug gesetzt in Osteuropa unter schlimmsten Bedingungen.Die gesamte Zeit hatten wir jedoch heimlich Verbindung zu einander und er liebt mich noch heute, sicherlich ist es anders mehr erwachsen und er hat auch einen Freundin aber die starke emotionale Basis und tiefe Freundschaft ist immer noch vorhanden.Es wurde in ein Kinderheim gesteckt , kann aber dadurch zur Schule gehen und erhält Kleidung und Essen.Aber lohnt sich die Sache dafuer in den Knast zu gehen? Verfolgst zu werden in allen Medien? Die eigene Familie auf das Spiel zu setzten?Endlose Verhandlungen über sich ergehen zu lassen? und Kein Ende in Sicht.In DE erwartet mich dadurch auch noch mehr. Manchmal bin ich so depremiert dass ich nicht mehr mag. Aber die Freundschaft und die Zuneigung des heute fast 17jährigen entschädigen . Im Schluss muss ich jedoch sagen, dass ich heute keinen unterhalb der Volljärigkeit anfassen würde und wenn er es auch noch so sehr mag, alleine Kuschelln kann einen heute schon in den Knast bringen. Nun die obigen Beiträge waren schon recht interressant,zeigen auch nicht Stuation heute und die Zerissenheit in der Gesellschaft.
Ja ich hatte auch einige mehr oder weniger Beziehungen zu heranwachsenden Jungen. Nie unterhalb der Pubertätsgrenze, Niemals ohne ihn gefragt zu haben ob ich ihn berühren dürfte. Ein Nein ist ein Nein und daran ist sich zu halten. Die Jungs wissen sehr genau was sie wollen und was nicht…Ich hatte vor 2,5 Jahren einen sehr schoene und tiefe Beziehung zu einem damals 13 jährigen. Nchbarn brachten die Situation vor die Polizei da sie nicht genuegend beachtet wurden und der Junge im schlaf nachts nach mir rief.Kurzum ich wurde für zwei Jahre in den Strafvollzug gesetzt in Osteuropa unter schlimmsten Bedingungen.Die gesamte Zeit hatten wir jedoch heimlich Verbindung zu einander und er liebt mich noch heute, sicherlich ist es anders mehr erwachsen und er hat auch einen Freundin aber die starke emotionale Basis und tiefe Freundschaft ist immer noch vorhanden.Es wurde in ein Kinderheim gesteckt , kann aber dadurch zur Schule gehen und erhält Kleidung und Essen.Aber lohnt sich die Sache dafuer in den Knast zu gehen? Verfolgst zu werden in allen Medien? Die eigene Familie auf das Spiel zu setzten?Endlose Verhandlungen über sich ergehen zu lassen? und Kein Ende in Sicht.In DE erwartet mich dadurch auch noch mehr. Manchmal bin ich so depremiert dass ich nicht mehr mag. Aber die Freundschaft und die Zuneigung des heute fast 17jährigen entschädigen . Im Schluss muss ich jedoch sagen, dass ich heute keinen unterhalb der Volljärigkeit anfassen würde und wenn er es auch noch so sehr mag, alleine Kuschelln kann einen heute schon in den Knast bringen.

]]>
by: GaiJin http://mackay.blogsport.de/2014/03/14/kleines-interview-2/#comment-9851 Thu, 04 Aug 2016 14:00:38 +0000 http://mackay.blogsport.de/2014/03/14/kleines-interview-2/#comment-9851 @ Kevin: Grade Dein @2 ist (für mich) d e r Dreh- und Angelpunkt einer funktionierenden Freundschaft! Ohne die Eltern bzw. deren Wissen und Einwilligung, ist es kaum bis unmöglich, eine "vernünftige" Freundschaft zu führen! `kay, seine Freunde sind auch ein (relativ) wichtiger Faktor, aber haben eben nicht DEN Stellenwert, das die Eltern bescheid wissen! @Diether: Finde Deinen jahrelange, aussichtslosen Kampf für DIE Pädos ja einmalig... Wobei es etwas hat, das man (durchaus) mit Trump vergleichen kann! Kritiker werden beleidigt und bedroht, deren Freunde zum Verrat oder Denunziantum aufgefordert! Trotz fehlender Unterstützung und Ablehnung vieler, (sehr) vieler (mir bekannter BL´s), führst DU Deinen Kampf gegen Windmühlen weiter und wähnst Dich in der Position, als einziger Pädo/BL für "uns" sprechen zu können! @ Kevin:
Grade Dein @2 ist (für mich) d e r Dreh- und Angelpunkt einer funktionierenden Freundschaft!

Ohne die Eltern bzw. deren Wissen und Einwilligung, ist es kaum bis unmöglich, eine „vernünftige“ Freundschaft zu führen!

`kay, seine Freunde sind auch ein (relativ) wichtiger Faktor, aber haben eben nicht DEN Stellenwert, das die Eltern bescheid wissen!

@Diether:
Finde Deinen jahrelange, aussichtslosen Kampf für DIE Pädos ja einmalig…
Wobei es etwas hat, das man (durchaus) mit Trump vergleichen kann!
Kritiker werden beleidigt und bedroht, deren Freunde zum Verrat oder Denunziantum aufgefordert!

Trotz fehlender Unterstützung und Ablehnung vieler, (sehr) vieler (mir bekannter BL´s), führst DU Deinen Kampf gegen Windmühlen weiter und wähnst Dich in der Position, als einziger Pädo/BL für „uns“ sprechen zu können!

]]>
by: Marco http://mackay.blogsport.de/2012/01/15/der-kampf-gegen-lolita-city/#comment-9840 Sat, 07 May 2016 19:47:35 +0000 http://mackay.blogsport.de/2012/01/15/der-kampf-gegen-lolita-city/#comment-9840 Ich wusste 2005 durch zukunftia von der Existenz der Huffington Post. Ooh, da steht Los Angeles Times, aber trotzdem habe ich dadurch von der Huffington Post erfahren. www.zukunftia.de/366/steckt-das-paedophilie-virus-in-star-trek/ Ich wusste 2005 durch zukunftia von der Existenz der Huffington Post. Ooh, da steht Los Angeles Times, aber trotzdem habe ich dadurch von der Huffington Post erfahren. www.zukunftia.de/366/steckt-das-paedophilie-virus-in-star-trek/

]]>
by: Martin Joos http://mackay.blogsport.de/2014/02/20/65/#comment-9833 Sat, 09 Apr 2016 08:16:01 +0000 http://mackay.blogsport.de/2014/02/20/65/#comment-9833 Später Kommentar zu einem älteren Beitrag, aber sicher immer noch aktuell - sowohl der Beitrag wie der Kommentar!: Durch diesen Beitrag habe ich mich wieder einmal näher mit unserem (schweizerischen!) StGB befasst und festgestellt, dass genau dieses "Zeugnisverweigerungsrecht bei Fragen über das Intimleben" verweigert wird, wenn es z.B. um pädosexuelle Beschuldigungen geht, denn unter Nachtrag 4 steht dort: 4 Das Zeugnisverweigerungsrecht entfällt, wenn: a.3 sich das Strafverfahren auf eine Straftat nach den Artikeln 111-113, 122, 124, 140, 184, 185, 187, 189, 190 oder 191 StGB4 bezieht; und b. sich die Tat gegen eine Person richtete, zu der die Zeugin oder der Zeuge nach den Absätzen 1-3 in Beziehung steht." Also ein sehr verwässerter Paragraph, dieser Art. 169..! Ich bin nicht Jurist und kann keine Beispiele bringen, die sich auf diese Diskrepanz beziehen. Vielleicht kennst Du Dich besser aus, aber ich finde jedenfalls, dass hier das sogenannte "Recht" sogar im Gesetzbuch zur Lächerlichkeit verdreht wird, wenn es nicht zum Heulen wäre... Später Kommentar zu einem älteren Beitrag, aber sicher immer noch aktuell – sowohl der Beitrag wie der Kommentar!:

Durch diesen Beitrag habe ich mich wieder einmal näher mit unserem (schweizerischen!) StGB befasst und festgestellt, dass genau dieses „Zeugnisverweigerungsrecht bei Fragen über das Intimleben“ verweigert wird, wenn es z.B. um pädosexuelle Beschuldigungen geht, denn unter Nachtrag 4 steht dort:
4 Das Zeugnisverweigerungsrecht entfällt, wenn:
a.3
sich das Strafverfahren auf eine Straftat nach den Artikeln 111-113, 122, 124, 140, 184, 185, 187, 189, 190 oder 191 StGB4 bezieht; und
b.
sich die Tat gegen eine Person richtete, zu der die Zeugin oder der Zeuge nach den Absätzen 1-3 in Beziehung steht.“

Also ein sehr verwässerter Paragraph, dieser Art. 169..!
Ich bin nicht Jurist und kann keine Beispiele bringen, die sich auf diese Diskrepanz beziehen. Vielleicht kennst Du Dich besser aus, aber ich finde jedenfalls, dass hier das sogenannte „Recht“ sogar im Gesetzbuch zur Lächerlichkeit verdreht wird, wenn es nicht zum Heulen wäre…

]]>
by: anonym http://mackay.blogsport.de/2016/03/16/was-der-afd-sieg-fuer-paedos-bedeutet/#comment-9831 Thu, 07 Apr 2016 17:13:37 +0000 http://mackay.blogsport.de/2016/03/16/was-der-afd-sieg-fuer-paedos-bedeutet/#comment-9831 Ich teile Ihren Optimismus nicht. Angst vor Fremden und Furcht vor abweichenden Minderheiten gehen Hand in Hand. Da reicht ein gemeinsamer Feind nicht aus, um etwas Konstruktives entstehen zu lassen. Viielmehr begünstigt die populistische Abwehrkultur Gesetzesverschärfungen und härteres Durchgreifen bei Grenzfällen. Es reicht, die Rolle derjenigen Schweizer Partei, die der AfD zum Vorbild dient, bei menschenrechtsverletzenden Volkksbegehren anzusehen. Zudem ist die Presse eher Spiegelbild der sozialen Repräsentationen einer Gesellschaft als deren Macher. Gewiss haben die Affäre Dutroux und die Tatsache, dass durch das Internet Aktivitäten von BLs plötzlich ganz leicht ans Licht gezogen werden konnten, viel Medienecho erzeugt. Die Ablehnung der meisten Nicht-BLs war aber vorher genau so dezidiert, wenn sie denn mit Konkretem konfrontiert wurde. Und die Presse hat schon immer dämlich Skandale verbraten und unter Vorheucheln von Mitleid "Opfer" an den Pranger gestellt, sie hat schon immer "wissenschaftliche" Erkenntnisse blöde nachgebetet. Ihr Antrieb war schon immer der Marktanteil. Wenn denn etwas Hass und Häme verdiente, so wäre es meines Erachtens eher die Zunft der normativen Psychologen, die vorgaukeln, sie könnten mit Gehinrwäsche an unbequemen Subjekten die Gesellschaft sicherer und besser machen , und damit immer wieder neue unsägliche Statements alimentieren. (Dieser Kommentar ersetzt den obenstehenden.) Ich teile Ihren Optimismus nicht. Angst vor Fremden und Furcht vor abweichenden Minderheiten gehen Hand in Hand. Da reicht ein gemeinsamer Feind nicht aus, um etwas Konstruktives entstehen zu lassen. Viielmehr begünstigt die populistische Abwehrkultur Gesetzesverschärfungen und härteres Durchgreifen bei Grenzfällen. Es reicht, die Rolle derjenigen Schweizer Partei, die der AfD zum Vorbild dient, bei menschenrechtsverletzenden Volkksbegehren anzusehen.
Zudem ist die Presse eher Spiegelbild der sozialen Repräsentationen einer Gesellschaft als deren Macher. Gewiss haben die Affäre Dutroux und die Tatsache, dass durch das Internet Aktivitäten von BLs plötzlich ganz leicht ans Licht gezogen werden konnten, viel Medienecho erzeugt. Die Ablehnung der meisten Nicht-BLs war aber vorher genau so dezidiert, wenn sie denn mit Konkretem konfrontiert wurde. Und die Presse hat schon immer dämlich Skandale verbraten und unter Vorheucheln von Mitleid „Opfer“ an den Pranger gestellt, sie hat schon immer „wissenschaftliche“ Erkenntnisse blöde nachgebetet. Ihr Antrieb war schon immer der Marktanteil. Wenn denn etwas Hass und Häme verdiente, so wäre es meines Erachtens eher die Zunft der normativen Psychologen, die vorgaukeln, sie könnten mit Gehinrwäsche an unbequemen Subjekten die Gesellschaft sicherer und besser machen , und damit immer wieder neue unsägliche Statements alimentieren.
(Dieser Kommentar ersetzt den obenstehenden.)

]]>
by: anonym http://mackay.blogsport.de/2016/03/16/was-der-afd-sieg-fuer-paedos-bedeutet/#comment-9823 Thu, 24 Mar 2016 20:21:03 +0000 http://mackay.blogsport.de/2016/03/16/was-der-afd-sieg-fuer-paedos-bedeutet/#comment-9823 Sensationell! Nun hat die Lügenpresse sogar meinen Kommentar verschluckt, den ich hier gepostet hatte! Sensationell! Nun hat die Lügenpresse sogar meinen Kommentar verschluckt, den ich hier gepostet hatte!

]]>
by: Anonym http://mackay.blogsport.de/2016/03/16/was-der-afd-sieg-fuer-paedos-bedeutet/#comment-9819 Fri, 18 Mar 2016 19:18:35 +0000 http://mackay.blogsport.de/2016/03/16/was-der-afd-sieg-fuer-paedos-bedeutet/#comment-9819 Ich teile Ihren Optimismus überhaupt nicht. Die meisten nennen die Lügenpresse nur wegen denjenigen Berichten Lügenperesse, die nicht ihrem Weltbild entsprechen. Fremdenangst und das Unbehagen angesichts abweichender Praeferenzen liegen nun mal sehr nahe beieinander - zu nahe, als dass die Verdammung von solchen unbequemen Minderheiten als analog verdrehte Wahrheit erkannt werden könnte. Sehen Sie sich doch mal an, welche Rolle diejenige Schweizer Partei bei den Strafverschärfungen gespielt hat, welche die AfD gerne als Vorbild nimmt. Mit freundlichen Grüssen Anonym Ich teile Ihren Optimismus überhaupt nicht. Die meisten nennen die Lügenpresse nur wegen denjenigen Berichten Lügenperesse, die nicht ihrem Weltbild entsprechen. Fremdenangst und das Unbehagen angesichts abweichender Praeferenzen liegen nun mal sehr nahe beieinander – zu nahe, als dass die Verdammung von solchen unbequemen Minderheiten als analog verdrehte Wahrheit erkannt werden könnte. Sehen Sie sich doch mal an, welche Rolle diejenige Schweizer Partei bei den Strafverschärfungen gespielt hat, welche die AfD gerne als Vorbild nimmt.
Mit freundlichen Grüssen

Anonym

]]>
by: Medusa http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9817 Sun, 06 Mar 2016 06:50:29 +0000 http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9817 Wirklich ein sehr guter Artikel, der da verfasst wurde. Ich muss sagen, dass mich "dieses Thema" zwar nicht selbst betrifft, ich aber (meiner Meinung nach) trotzdem dazu fähig bin, Verständnis dafür aufzubringen. Es ist traurig zu sehen, dass es so viele Menschen (inklusive den ganzen anonymen Kommentaren hier) gibt, die nicht ansatzweiße nachvollziehen können, was an dieser Neigung so besonders und dennoch so unspektakulär, wie jegliche andere Neigung, ist. Die Menschen, die darum kämpfen mit dieser Neigung nicht mehr im Mittelpunkt des oberflächlichen , aber dennoch fokusierten "gesellschaftlichen Hasses" zu stehen, haben meinen vollten Respekt, wirklich. Wirklich ein sehr guter Artikel, der da verfasst wurde.
Ich muss sagen, dass mich „dieses Thema“ zwar nicht selbst betrifft, ich aber (meiner Meinung nach) trotzdem dazu fähig bin, Verständnis dafür aufzubringen.

Es ist traurig zu sehen, dass es so viele Menschen (inklusive den ganzen anonymen Kommentaren hier) gibt, die nicht ansatzweiße nachvollziehen können, was an dieser Neigung so besonders und dennoch so unspektakulär, wie jegliche andere Neigung, ist.

Die Menschen, die darum kämpfen mit dieser Neigung nicht mehr im Mittelpunkt des oberflächlichen , aber dennoch fokusierten „gesellschaftlichen Hasses“ zu stehen, haben meinen vollten Respekt, wirklich.

]]>
by: FangSieAlle http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9816 Sat, 05 Mar 2016 17:20:41 +0000 http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9816 Ich gehöre zu jenen (altgewordenen) Jungs, die als Kind schon mit 8 Sex mit einem Kerl hatten. Die Initiative ist von damals von mir ausgegangen: Mein "erstes Mal" war einfach toll für mich und ist bis heute (66) der "beste Sex meines Lebens" geblieben. Ich bin stolz so etwas Schönes schon mit 8 erlebt zu haben!! Ihr Pseudomoralisten könnt mir nie und nimmer einreden, dass ich "missbraucht" worden bin. Ich gehöre zu jenen (altgewordenen) Jungs, die als Kind schon mit 8 Sex mit einem Kerl hatten. Die Initiative ist von damals von mir ausgegangen: Mein „erstes Mal“ war einfach toll für mich und ist bis heute (66) der „beste Sex meines Lebens“ geblieben. Ich bin stolz so etwas Schönes schon mit 8 erlebt zu haben!! Ihr Pseudomoralisten könnt mir nie und nimmer einreden, dass ich „missbraucht“ worden bin.

]]>
by: hennesken http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9813 Wed, 20 Jan 2016 22:57:28 +0000 http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9813 Nochmal ich: Sascha, kann man noch anderweitig mit dir in Kontakt treten? Wäre extremst interessiert! LG! Nochmal ich: Sascha, kann man noch anderweitig mit dir in Kontakt treten? Wäre extremst interessiert! LG!

]]>
by: hennesken http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9812 Wed, 20 Jan 2016 22:53:23 +0000 http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9812 Lieber Sascha, hab deinen Blog leider erst heute entdeckt. Deine Schreibe macht Mut. Und Spaß. Und auch ein kleines bißchen Hoffnung. Ganz großen Dank dafür! Mich persönlich hat seit Jahren die Diskrepanz zwischen eigenem Erleben und "offizieller" Bewertung des Erlebten zutiefst verunsichert. Hab mich schon für verrückt gehalten. Die Wende brachte ironischerweise eine Zwangstherapie nach Straffälligkeit. Da wurde viel von kognitiver Verzerrung geredet und dazu aufgefordert genau hinzusehen, was die Straftat und ihre Folgen für das "Opfer" betrifft, nichts wegzulassen und nichts zu beschönigen. Habe ich gemacht, intensiv und ausdauernd. Ergebnis: es hat nichts ethisch Verwerfliches stattgefunden. Es gibt kein Opfer. Probleme gab es nur, als ich diesen Standpunkt argumentativ gegenüber den Therapeuten vertreten habe. Sie waren nicht in der Lage mir zu erklären, worin das Verwerfliche in meinem konkreten Handeln bestanden haben sollte. Das war der Punkt, an dem mir klar wurde, dass es hier nur um Ideologie und letztlich Gehirnwäsche ging. Befreiender Augenblick! Seitdem kann ich mit meinem pädosexuellen Sein für mich gut leben. Dein Text bestärkt mich. Um so mehr als auch ich trotz intensiven Suchens nicht eine einzige Studie finden konnte, die negative (Spät)folgen eines einvernehmlichen sexueller Kontakten mit Minderjährigen feststellt. Mark Norlik sich Arbeit "Tabuzone" kennst du wahrscheinlich. Sie ist als PDF bei IPCE kostenlos zum Runterladen verfügbar: https://www.ipce.info/host/norlik/Tabuzone%20e-Version.pdf Dickes Brett zum Lesen aber sehr empfehlenswert. Danke nochmal für deinen tollen Text! Ein fröhliches "Arsch Huh!" (Hoch mit dem Allerwertsten!) an alle Anarchos! @Anonymous Du tust mir einfach nur leid. Punkt. @Godot Geht mir genauso. Krieg es langsam mit der Angst zu tun. Lieber Sascha,
hab deinen Blog leider erst heute entdeckt.

Deine Schreibe macht Mut. Und Spaß. Und auch ein kleines bißchen Hoffnung. Ganz großen Dank dafür!

Mich persönlich hat seit Jahren die Diskrepanz zwischen eigenem Erleben und „offizieller“ Bewertung des Erlebten zutiefst verunsichert. Hab mich schon für verrückt gehalten.

Die Wende brachte ironischerweise eine Zwangstherapie nach Straffälligkeit. Da wurde viel von kognitiver Verzerrung geredet und dazu aufgefordert genau hinzusehen, was die Straftat und ihre Folgen für das „Opfer“ betrifft, nichts wegzulassen und nichts zu beschönigen. Habe ich gemacht, intensiv und ausdauernd. Ergebnis: es hat nichts ethisch Verwerfliches stattgefunden. Es gibt kein Opfer. Probleme gab es nur, als ich diesen Standpunkt argumentativ gegenüber den Therapeuten vertreten habe. Sie waren nicht in der Lage mir zu erklären, worin das Verwerfliche in meinem konkreten Handeln bestanden haben sollte. Das war der Punkt, an dem mir klar wurde, dass es hier nur um Ideologie und letztlich Gehirnwäsche ging. Befreiender Augenblick! Seitdem kann ich mit meinem pädosexuellen Sein für mich gut leben.

Dein Text bestärkt mich. Um so mehr als auch ich trotz intensiven Suchens nicht eine einzige Studie finden konnte, die negative (Spät)folgen eines einvernehmlichen sexueller Kontakten mit Minderjährigen feststellt.

Mark Norlik sich Arbeit „Tabuzone“ kennst du wahrscheinlich. Sie ist als PDF bei IPCE kostenlos zum Runterladen verfügbar:
https://www.ipce.info/host/norlik/Tabuzone%20e-Version.pdf

Dickes Brett zum Lesen aber sehr empfehlenswert.

Danke nochmal für deinen tollen Text! Ein fröhliches „Arsch Huh!“ (Hoch mit dem Allerwertsten!) an alle Anarchos!

@Anonymous
Du tust mir einfach nur leid. Punkt.

@Godot
Geht mir genauso. Krieg es langsam mit der Angst zu tun.

]]>
by: Godot http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9805 Fri, 06 Nov 2015 19:30:08 +0000 http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9805 Mich stimmt im Allgemeinen einen Hetze gegen Menschen sprachlos, mögen es zu Zeit die Flüchtlinge sein, die zu uns kommen, Homosexuelle oder pädophile Menschen. Es ist noch nicht allzu lange her, wo wir 6 Millionen jüdische Menschen getötet haben, Homosexuelle, Zigeuner und anders denkende Menschen. Mich stimmt im Allgemeinen einen Hetze gegen Menschen sprachlos, mögen es zu Zeit die Flüchtlinge sein, die zu uns kommen, Homosexuelle oder pädophile Menschen.
Es ist noch nicht allzu lange her, wo wir 6 Millionen jüdische Menschen getötet haben, Homosexuelle, Zigeuner und anders denkende Menschen.

]]>
by: Anonymous http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9804 Mon, 02 Nov 2015 08:12:47 +0000 http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9804 Du widerliche kranke drecksau man sollte dir deine Eier abhacken sie dir in deinem Maul stopfen und zutackern wenn ich dich in die Finger kriegen würde ....du krankes dreckschwein Du widerliche kranke drecksau man sollte dir deine Eier abhacken sie dir in deinem Maul stopfen und zutackern wenn ich dich in die Finger kriegen würde ….du krankes dreckschwein

]]>
by: Lukas http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9794 Mon, 19 Oct 2015 22:26:56 +0000 http://mackay.blogsport.de/2011/05/21/vom-stolz-boylover-zu-sein/#comment-9794 Sorry, muss natürlich heißen: Hallo Sascha! Hab das n bisschen durcheinandergebracht! Super Text, mutiges Statement!!! LG Lukas Sorry, muss natürlich heißen: Hallo Sascha!
Hab das n bisschen durcheinandergebracht!
Super Text, mutiges Statement!!! LG Lukas

]]>