Infos über Einsatz chemischer Waffen in der Ukraine unerwünscht?

Wieder mal hat es nicht viel gebraucht, um von Zeit Online gesperrt zu werden. Erstmal wurde in diesem Link ein Link zu rusvesna.su gelöscht, der über den Einsatz chemischer Waffen durch die Kiewer Junta berichtet. Der angegebene Grund, „Bitte verlinken Sie ausschließlich auf deutsch- oder englischsprachige Quellen“, roch nun allerdings sehr nach einem bloßen Vorwand, und bot eine Möglichkeit, das gleich noch auszutesten – denn rusvesna.su bietet auch ein paar deutsche Übersetzungen an. So schrieb ich also:

91. Zum Einsatz chemischer Waffen bei Semjonowka
„Bitte verlinken Sie ausschließlich auf deutsch- oder englischsprachige Quellen.“

Na gut, da die Information noch nicht ins Deutsche übersetzt wurde, übernehme ich das mal

„Igor Strelkow: Gegen unsere Positionen in Semjonowka haben die ukrainischen Truppen chemische Waffen angewendet (erneuert 1:35 Msk)

(Originaltitel: Игорь Стрелков: по нашим позициям в Семеновке украинские войска применили химическое оружие (обновлено 1:35 Мск))

Igor Strelkow teilt mit, dass ukrainische Truppen gegen die Positionen der Milizen in Semjonowka chemische Waffen angewendet haben.

Zwei Kämpfer wurden in schwerem Zustand (Vergiftung mit Phosphordämpfen) nach Donezk gebracht. Einer in sehr schwerem. Jetzt (wir haben es halb elf nachts (23:38 Msk)) wird der Beschuss von Slawkurort fortgesetzt. Es werden 240-mm Haubitzen verwendet. Dort gibt es einige starke Brandherde.“

Steht in russisch auf einer Seite, die ich nicht verlinken darf, aber vielleicht haben wir ja Glück, und auf http://rusvesna.su/german erscheint in geschätzt einer Woche auch ne deutsche Übersetzung.

Was davon übrigblieb, war folgendes:

[…]
Entfernt. Bitte beachten Sie, dass wir die verlinkten Informationen nicht verifizieren können. Danke, die Redaktion/jp

Wobei dem Nutzer „Aleks 2″ leider keine Möglichkeit mehr bleibt, dies zu beachten, weil er gleich darauf gesperrt wurde.

Wobei die Begründung selbst schon eine Lüge ist – verlinkt hatte ich ja die kritische Information über den Chemiewaffeneinsatz gar nicht, nur einen Link zur älteren deutschen Übersetzungen hatte ich angegeben.


0 Antworten auf „Infos über Einsatz chemischer Waffen in der Ukraine unerwünscht?“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs − = zwei